Antonia Werr Zentrum

Gelöste und freudige Stimmung herrschte am 24. Februar unter den ca. 200 BesucherInnen des zweiten Kabarettabends im Theatersaale des Antonia-Werr-Zentrums. Es spielten Frau Angelika Scheidig und Frau Bettina Hümmer-Dünninger. „Inge und Rita", die beiden fränkischen Frauen, sind unmerklich in die Perfektionsfalle gerutscht.

Die neue komödiantische Realsatire von Inge und Rita. Provokant, tiefgründig und abwechslungsreich zeigen die beiden was der Perfektionsanspruch mit uns gemacht hat. Während sie noch mit Elan eine Familienfeier vorbereiten, in der sie auf die richtige Sitzordnung, das perfekte Menü und die hundertprozentige vorausschauende Gästebetreuung achten, geraten sie immer mehr in skurrile und groteske Situationen, weil man schließlich alles perfekt machen und vor allem besser sein will, als die andere. Ausgebrannt kommen die beiden auf Kur. Perfekt fortgebildet weiß Inge für alle unerwarteten Missgeschicke die richtigen Kügelchen zu geben und Rita glänzt mit ihrem Wissen über die Botanik. Doch mit ihrem komödiantischen, satirischen Denkvermögen entrinnen sie doch noch dem Hamsterrad.

1.000 mal perfekter als Du ist ein Theaterstück, in dem alle ein Stück drinnen und draußen zugleich sind, schreiben die beiden auf ihrer Homepage.

Langanhaltender begeisterter Beifall war der Lohn für der beiden für diesen wunderbaren Abend.

Verabschiedet wurden Inge und Rita von zwei Auszubildenden der Hauswirtschaft, die sich während der Pause um das leibliche Wohl der Gäste kümmerten. Sie dankten Inge und Rita ganz besonders herzlich für die großzügige Spende, die an diesem Abend zusammen kam. Hatten Inge und Rita doch auf den größten Teil ihrer Gage verzichtet. Das Geld kommt direkt den Mädchen und jungen Frauen im Antonia-Werr-Zentrum zugute.

Alfred Hußlein
stellv. Gesamtleitung

­