VERSTEHST? Ein traumapädagogisches Ratespiel, entwickelt von Anja Sauerer /AWZ Institut

In der Traumapädagogik kommt dem Verstehen eine große Bedeutung zu. Wissen ist Macht, Wissen teilen ist Voraussetzung für gelebte Partizipation und die Anerkennung der Expert:innenschaft. Das traumainformierte Wissen der jungen Menschen ist dann nicht mehr nur mit der eigenen Traumatisierung verbunden, sondern ein selbstwirksamer Teil von Expert:innenschaft. Es stärkt die persönliche Autonomie und hilft dabei, immer mehr Subjekt des eigenen Lebens zu werden. Um hier immer gut im Dialog und gemeinsamen Verstehen zu bleiben, lohnt es sich als Fachkraft sein eigenes Wissen immer wieder zu schulen und Wege des Erklärens zu finden, dazu eignet sich „VERSTEHST?“ wunderbar.

Zielgruppe:
Dieses Spiel richtet sich an Fachmenschen, die sich für die Traumapädagogik interessieren, sowie an bereits ausgebildete Traumapädagog:innen, die ihr Wissen gemeinsam spielerisch prüfen und darüber das gemeinsame Verstehen stärken wollen.
Dieses Spiel besteht aus 75 Karten, davon vier Blankokarten für eigene Begriffe. Fortgeschrittene Expert:innen (Kinder und Jugendliche) können durchaus mit ausgewählten Begriffen aus dem Kartenset am Spiel beteiligt werden oder eigene Ideen entwickeln. Auf den Karten ist der zu erwartende Begriff in der Mitte im Kreis notiert, diesen gilt es zu erraten bzw. besonders gut zu erklären, dabei sind bestimmte Worte nicht erlaubt. Verstehst?
Viel Spaß!
Das Spiel ist im Antonia-Werr-Zentrum zu erwerben: 17,99 € zzgl. Versandkosten
info@antonia-werr-zentrum.de