Antonia Werr Zentrum

Online-Fachveranstaltungreihe - Am roten Faden abgeseilt
Wenn der Schmerz sichtbar wird

In der Jugendhilfe trifft man auf Mädchen und Jungen aus sehr herausfordernden Lebenssituationen, in denen sie schmerzhafte Erfahrungen gemacht haben. Dieser Schmerz will gesehen werden. Häufig zeigt er sich in selbstverletzendem Verhalten. Durch Wissensvermittlung und ein gemeinsames Verstehen des selbstverletzenden Verhaltens werden die Jugendlichen dazu bemächtigt, mit der Zeit alternative Strategien im Umgang mit ihrem Schmerz zu entwickeln. Die Anerkennung des Schmerzes und ein zugeneigter Umgang mit den Jugendlichen bringt diese zu einem liebevolleren Umgang mit sich selbst.

Vortrag „Die Anerkennung des Schmerzes“
Referentin: Wilma Weiss, Gründerin des Fachverbands Traumapädagogik, Autorin
am 09.12.2021 um14:30 – 15:15 Uhr

Vortrag „Konzept zum Umgang mit selbstverletzendem Verhalten“
Referentinnen: Barbara Winterstein und Lena Kahl, Psychologinnen im Fachdienst der Antonia Werr Zentrum GmbH
am 09.12.2021 um 15:45 –17:30 Uhr

Link Newsletter / Programm: Online-Fachveranstaltungreihe - Am roten Faden abgeseilt

Link: Homepage Fachverband Traumapädagogik

­